Monthly Archives: October 2005

Auf den Punkt gebracht

Hat es Ward Cunningham in seinem Aufsatz Don’t program a computer without a plug.

Posted in Reading, Software, alt | Leave a comment

Statische Sprachen am Ende?

Ich habe den Eindruck, dass sich die Erkenntnis, dass statiche Sprachen eher nicht so ‘ne tolle Idee sind, langsam den Mainsteream erreicht. Insbesondere die zunehmende Verkomplizierung der Java Syntax (Generics etc.) erscheint vielen Kommentatoren hilflos. Interessant übrigens was Bruce Eckel … Continue reading

Posted in Java, Software, alt, Tiraden | Leave a comment

Geistiges Eigentum

Mehr oder weniger erfrischendes zum Thema geistiges Eigentum gibt’s beim Economist. Hier, was dort anno 1851 zu Patenten stand: “The granting [of] patents ‘inflames cupidity’, excites fraud, stimulates men to run after schemes that may enable them to levy a … Continue reading

Posted in Tiraden | Leave a comment

Java XML-Binding

Ich war heute fast den ganzen Tag damit beschäftigt eine nicht besonders komplexe azyklische Objektstruktur auf ein XML zu mappen. Dabei hatte ich die Klassen schon implementiert und wollte sie nicht aus einem Schema generiert bekommen. Dabei stellte sich heraus, … Continue reading

Posted in Java | Leave a comment

The Tide, not The Waves

heißt der Beitrag von Dijkstra zur 1997 anlässlich des fünfzigsten Geburtstages der ACM erschienen Aufsatzsammlung “Beyond Calculation – The Next Fifty Years of Computing”. Dijkstras Grundthese ist, dass die Kernaufgabe der Infromatik die Meisterung von Komplexität mittles geeigneter Abstraktionen und … Continue reading

Posted in Reading, Software, alt | Leave a comment

Warum ich IntelliJ bevorzuge

Ich hatte neulich eine Diskussion mit Simon über die Frage, ob es nach Eclipse IntelliJ noch braucht. Ich habe letzte Woche zwei Tage mit Eclipse 3.1 gearbeitet (um 2.1er Plugins zu entwickeln und das funktioniert bestens!). Dabei sind mir neben … Continue reading

Posted in Java | Leave a comment