Speziesismus

Ich bin heute mit der U-Bahn in Croydon gewesen. Das ganze war ein eher unerfolgreicher Versuch bei Ikea Mittel zu finden meinen Vorhang, der wesentlicher Teil der Wärmeisolation meines Zimmers ist, ordnungsgemäß aufzuhängen. Dafür bin ich aber mit einem neuen Wort belohnt worden.Ö Speciesism, zu Deutsch Speziesismus. Gelesen habe ich es auf einem Button, der von einem eher unscheinbaren, biederen Typen getragen wurde: “Vegans against Speciesism). Ich stelle mir vor, dass er gerade aus dem Hyde Park kam, wo er wohl eine flammende Rede wider den Speziesismus gehalten hat. Was es nicht alles gibt.

This entry was posted in Reisen. Bookmark the permalink.

1 Response to Speziesismus

  1. Torsten says:

    Wie meinte Terry Pratchett zu Speziezismus: “Black and white lived together in harmony and ganged up on green”. Wahrscheinlich ist der besagte Typ auch dafür, dass Fleischesser konsequenterweise statt Kühen Menschen zu Steaks verarbeiten sollen. Schmecken übrigens wie Hühnchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.