subversion und berkeley db

Wir haben letzte Woche unseren Linuxserver upgegradet. Dabei wurde auch subversion erneuert. Das Repository funktionierte auf anhieb – nicht. Ich habe allerlei probiert. Zwei hintereinander ausgeführte recovers taten es im Endeffekt, aber trotzdem ist mir ein bißchen warm geworden.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to subversion und berkeley db

  1. kiu says:

    Jaja, BDB. Mir hat slapd gerade mein BDB zerschossen, ist irgendwie unstable. argh.

  2. frank says:

    Unangenehm sowas, aber zum Glück hat man ja die Backups des Datenbankinhalts. *vbeg*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.